Der DVGW

Das Kompetenznetzwerk im Gas- und Wasserfach

Der DVGW fördert das Gas- und Wasserfach in allen technisch-wissenschaftlichen Belangen. In seiner Arbeit konzentriert sich der Verein insbesondere auf die Themen Sicherheit, Hygiene, Umwelt- und Verbraucherschutz. Mit der Entwicklung seiner technischen Regeln ermöglicht der DVGW die technische Selbstverwaltung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Hierdurch gewährleistet er eine sichere Gas- und Wasserversorgung nach international höchsten Standards. Der im Jahr 1859 gegründete Verein hat rund 14.000 Mitglieder. Hierbei agiert der DVGW wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral

www.dvgw.de

Bitte auf den Obermenüpunkt klicken!
GABi Gas

Nachrichtentypen zur Abwicklung des Gastransports und Bilanzkreismanagements

Aufgrund der mehr als 15-jährigen Erfahrung bei der Abwicklung von nationalen und internationalen Transporten im DVGW-PK Datenaustausch unterstützt der DVGW die Prozessautomatisierung aller Gas-Geschäftsprozesse durch Entwicklung, Weiterentwicklung und Versionspflege der hierfür notwendigen auf die Prozessschritte spezifizierten EDIFACT-Nachrichtentypen unter dem Sammelbegriff EDI-DVGW.

Nachfolgend sind die zur Abwicklung der auf Basis der Vereinbarung über die Kooperation gemäß § 20 Abs. 1 b) EnWG zwischen den Betreibern von in Deutschland gelegenen Gasversorgungsnetzen im Leitfaden beschriebenen Geschäftsprozesse zur Führung und Abwicklung von Bilanzkreisen bei Gas erforderlichen Nachrichtentypen veröffentlicht, damit alle Prozessbeteiligten - Netzbetreiber wie Transportkunden und Dienstleister - zum  raschen Verwirklichen funktionierender Geschäftsabwicklungen beitragen können.

Aufgrund aktueller prozessualer Vorgaben wurden Nachrichtentypen im DVGW-Projektkreis „Datenaustausch“ weiterentwickelt und hier zum 31.01.2018 zur Verfügung gestellt.

Neuveröffentlichungen

Nachrichtentyp/Version Gültig ab Vorgängerversion
TSIMSG 5.7 AHB
Stand 01.10.2018
01.04.2019  
CHACAP 4.5 Fehlerkorrektur
Stand 02.02.2017
02.02.2017 CHACAP 4.5
Stand 01.04.2015
TRANOT 5.7 Fehlerkorrektur
Stand 02.02.2017
02.02.2017 TRANOT 5.7
Stand 01.04.2016
ALOCAT 5.9 Fehlerkorrektur
Stand 02.02.2017
02.02.2017 ALOCAT 5.8 Fehlerkorrektur
Stand 01.04.2016
SLPASP 1.0 Fehlerkorrektur
Stand 30.11.2016
30.11.2016 SLPASP 1.0
Stand 01.04.2016
IMBNOT 5.6
Stand 01.04.2016
01.10.2016 IMBNOT 5.5
Stand 01.04.2015
SCHEDL 4.3
Stand 01.04.2015
01.10.2015 SCHEDL 4.2
Stand 01.04.2010
DELRES 4.4
Stand 01.04.2015
01.10.2015 DELRES 4.3
Stand 01.10.2011
DELORD 4.4
Stand 01.04.2015
01.10.2015 DELORD 4.3
Stand 01.10.2011
NOMRES 4.6 Fehlerkorrektur
Stand 30.09.2015
01.10.2015 NOMRES 4.5 Fehlerkorrektur
Stand 27.03.2015
NOMINT 4.5
Stand 01.04.2015
01.10.2015 NOMINT 4.4
Stand 01.04.2013
MIG 5.1
Stand 01.04.2010
01.10.2010  

Entsprechend des veröffentlichten Leitfadens für die „Be- und Abrechnung von Mehr-/Mindermengen Gas“ der Verbände BDEW und VKU stellt der DVGW seit dem 01. April 2010 den Nachrichtentyp SSQNOT zur Übermittlung von Mehr- und Mindermengen zur Verfügung.

SSQNOT 5.6 Fehlerkorrektur
Stand 30.11.2016              
30.11.2016     SSQNOT 5.6
Stand 01.10.2015          

Vorbehaltlich fehlender Prozessbeschreibungen werden die Nachrichtentypen zur Regelenergiebeschaffung und zur Nutzung des Netzpuffers aufgrund der gängigen Praxis bereitgestellt.

AVAILY 4.3
Stand 01.10.2012       
01.04.2013 AVAILY 4.2
Stand 01.04.2010
REQUEST 4.2
Stand 01.04.2010
01.10.2010  
REQRES 4.2
01.04.2010
01.10.2010  
CAPNOT 4.2
Stand 01.04.2010
01.10.2010  
CAPRES 4.2
Stand 01.04.2010
01.10.2010  
INTORD 4.2
Stand 01.04.2010
01.10.2010  
INTRES 4.2
Stand 01.04.2010
01.10.2010  

Im Zuge der Umsetzung von Nachrichtentypen, die im Rahmen des BDEW-/VKU-GEODE-Leitfadens "Geschäftsprozesse zur Führung und Abwicklung von Bilanzkreisen bei Gas" zur Umsetzung der BNetzA-Festlegung "Grundmodell der Ausgleichsleistungen und Bilanzierungsregeln im deutschen Gasmarkt" (GABi Gas) festgelegt wurden, stellte man gegen Ende des Jahres 2008 fest, dass der im Rahmen der GABi erfolgende Datenaustausch durch die im Datenaustausch der GeLi Gas und GPKE bereits genutzten CONTRL- und APERAK-Logik abgesichert werden soll.

Es wurde in der BDEW PGr. EDI@Energy und im Einvernehmen mit der Bundesnetzagentur festgelegt, dass die Einführung in zwei Schritten

  • beginnend mit der Nutzung der CONTRL 1.3b zum 01.04.2009 und
  • der APERAK 2.0b zum 01.10.2009

erfolgen soll.

Diese kurzfristige Regelung ist im Rahmen der Geschäftsprozesse zur Führung und Abwicklung von Bilanzkreisen bei Gas notwendig, um auf eingegangene Nachrichtendateien Empfangsbestätigungen und Syntaxfehlermeldungen versenden zu können.
Das “Ergänzungsblatt zur APERAK und CONTRL für die Nutzung in GABi Prozessen“ sowie die Nachrichtenbeschreibungen zur APERAK und CONTRL in deren aktuellsten und verbindlichen Fassung finden Sie unter http://www.edi-energy.de.